Ein wichtiges Thema für alle Grundstückseigentümer

 

Gas ist in Deutschland ein sehr sicherer Energieträger. Damit dies auch so bleibt, müssen Kontrollen durchgeführt werden. Defekte Gasleitungen und -geräte bergen immense Gefahren. Haarfeine Risse und Korrosionsschäden sowie brüchige Leitungen müssen schnellstmöglich erkannt und behoben werden. Die Gashausschau Ihres Schornsteinfegers sichert Sie ab.

 

Ist es Ihnen bekannt, dass die Verantwortung für Gasinstallationen bei jedem Gebäudeeigentürmer selbst liegt? Vermietern obliegt neben der Prüfungs- noch eine Instandhaltungspflicht.

 

Einmal jährlich, so schreiben es die „Technischen Regeln für Gasinstallationen“ vor, müssen Gasleitungen kontrolliert werden. Noch immer ist dies den meisten Gebäudeeigentümern und Vermietern nicht bewusst. Das ist aber notwendig, um den allgemeinen Versicherungsschutz aufrecht zu erhalten.

 

Im Falle eines Schadens, kann vor Gericht Einsicht in die Prüfungsunterlagen der Hausgasleitungen verlangt werden. Bei ihrem Schornsteinfeger sind Sie auf der sicheren Seite – Sie bekommen von einem guten Fachbetrieb stets eine ausführliche Dokumentation.

 

Es wird zwischen zwei Prüfungen unterschieden die für Betreiber von Gasinstallationen verpflichtend sind:

  • Die jährliche Prüfung (Sichtprüfung): Hier wird die Gasinstallationsanlage in Augenschein genommen.
  • Die Gebrauchsfähigkeitsprüfung: Diese, ebenfalls verpflichtende Prüfung, muss alle zwölf Jahre durchgeführt werden. Solch eine Prüfung darf nur von einem zugelassenen Gas-Fach-Betrieb durchgeführt werden.

 

Vorteile der Gashausschau:

  • Nachweis durch Dokumentation des Prüfungsvorgangs. Mit einer ausführlichen Dokumentation haben Sie sowohl versicherungstechnisch, als auch vor Gericht, die besten Aussichten auf Erfolg.
  • Sicherheit – Schützen Sie Ihre Mieter, Ihre Familie und sich selbst.
  • Früherkennung von Schäden im Anfangsstadium. Kleine Mängel lassen sich so kostengünstig beseitigen. Dies schützt Sie vor großen Reparaturen und damit auch vor großen Investitionen in diesem Bereich.
  • Erhöhung des allgemeinen Brandschutzes.

Aktuelle Nachrichten

Neuregelung: Freie Wahl (20.12.2012)

Sie können sich ab 2013 einen Schornsteinfeger-Fachbetrieb frei wählen. Ab Januar 2013 löst nämlich das Schornsteinfeger-Handwerksgesetz das alte Schornsteinfegergesetz ab. Für die hoheitlichen Tätigkeiten bleibt weiterhin der bisherige Bezirksschornsteinfeger zuständig. Frage Sie uns, wir beraten Sie gern! Informieren Sie sich gern auch bei der Schornsteinfeger-Innung.